Kontakt:

 
Email-adresse  
 
Email-adresse

 

 

 

 

 

Inhaberin:

Bild-Inhaberin
 
 
Marlies Kaesler
 
 
Dipl.-Ing.-Ök.
(TU Dresden)
 
Immobilienwirtin
(Sächs. VWA)

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
von Immobilien Marlies Kaesler

  1. Unsere Angebote und Informationen sind ausschließlich für den Interessenten/Adressaten bestimmt und vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe des Angebotes an Dritte darf nur mit schriftlicher Einwilligung von Kaesler Immobilien erfolgen, Jede Zuwiderhandlung begründet einen pauschalen Anspruch auf Schadenersatz in Höhe der vereinbarten Maklergebühr. Es liegt insofern im Interesse des Adressaten, weitere eventuelle Interessenten an die Maklerfirma zu verweisen.
     
  2. Die gemachten Angaben basieren auf von Dritten erteilten Informationen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann deshalb keine Haftung übernommen werden. Besichtigungen von Immobilien, Grundstücken etc. erfolgen auf eigene Gefahr. Die Firma Kaesler Immobilien übernimmt bei Unfällen keine Haftung. Unsere Angebote sind freibleibend, Zwischenverkauf bzw.−vermietung vorbehalten.
     
  3. Ist dem Empfänger das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt, so hat er uns dies unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Werktagen unter Angabe der Informationsquelle schriftlich mitzuteilen. Erfolgt diese Mitteilung nicht, erkennt der Empfänger damit den Nachweis über das vorgezeichnete Angebot durch unsere Firma als Erstanbieter an. Wird dem Interessenten/Adressaten ein von uns angebotenes Objekt später direkt oder über Dritte noch einmal angeboten, so ist er verpflichtet, dem Anbieter seine Vorkenntnis durch unsere Firma mitzuteilen. Der Provisionsanspruch für Kaesler Immobilien erlischt dadurch nicht. Etwaige Maklerdienste Dritter sind vom Adressaten in dessen eigenem Interesse abzulehnen. Kommt es zu direkten Verhandlungen zwischen dem Verkäufer /Vermieter und dem Interessenten, entbindet dies den Interessenten ebenfalls nicht von seiner Pflicht zur Zahlung der Maklerprovision. Kaesler Immobilien hat ein Recht auf Anwesenheit bei Vertragsabschluss bzw. Beurkundung des Vertrages. Erfolgt ein Vertragsabschluss ohne Anwesenheit des Maklers, so ist Kaesler Immobilien vom Auftraggeber unverzüglich Auskunft über die Vertragspartner und die Vertragskonditionen zu erteilen. Kaesler Immobilien hat Anspruch darauf, eine Vertragsabschrift zu erhalten.
     
  4. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden, bzw. den Auftrag in Zusammenarbeit mit anderen Maklern durchzuführen.
     
  5. Unsere Provisionsanspruch entsteht mit Vermittlung oder Nachweis einer Immobilie. Die Provisionen sind mit Abschluss des Kauf-, Miet-, oder Pachtvertrages verdient und fällig und vom Käufer/Mieter an uns zu zahlen. Sofern schriftlich nicht anders vereinbart, sind Maklergebühren in folgender Höhe zu zahlen (jeweils incl. MwSt.):
     
    bei einem Kaufpreis
    bis 50.000,00 Euro
    3570 Euro (= 3000 € Netto)
    bei einem Kaufpreis
    von 51.000 bis 200.000,00 Euro
    7,14 % des Kaufpreises (= 6 % Netto)
    bei einem Kaufpreis ab 201.000 Euro 5,95 % des Kaufpreises (= 5 % Netto)
    bei Anmietung von Wohnraum 2,38 Monatskaltmieten (= 2 MM Netto)
    bei Anmietung
    von Praxen und Gewerbeflächen
    3,57 Monatsmieten (= 3 MM Netto)

    Bei Übernahme von Waren, Einrichtungsgegenständen vom Vermieter oder Eigentümer, beträgt die Gebühr für den Erwerber 5 % (= 4,2 % Netto) aus der vereinbarten Summe.
     
  6. Die Pflicht zur Zahlung der Provision besteht auch dann, wenn der wirtschaftlich gewollte Erfolg durch eine andere Vertragsform wie z.B. Miete statt Kauf bzw. Kauf statt Miete, Erbbaurecht, Erwerb von Anteilen usw. erreicht wird oder das nachgewiesene Objekt aus Insolvenz- bzw. Zwangsversteigerungsverfahren heraus erworben wird.
    Die vereinbarte Vergütung ist ebenfalls fällig, sofern auf Grund der Kontaktaufnahme zu dem Eigentümer des nachgewiesenen Objektes ein Vertrag über ein anderes Objekt des selben Eigentümers zustande kommt.
     
  7. Die schriftliche, bzw. mündliche oder telefonische Anforderung von Angeboten und die Kontaktaufnahme zu Verkäufer/Vermieter oder deren Vertreter bedeutet Auftragserteilung und Anerkennung unserer Geschäftsbedingungen.
     
  8. Sollte ein Teil der vorstehenden Bedingungen nicht wirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine unwirksame Bedingung ist durch eine solche rechtwirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck der gewollten Bedingung am nächsten kommt.
     
  9. Änderungen, Nebenabreden und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Erfüllungs- und Gerichtsstand ist Dresden.
     
    Stand März 2012